02171 - 345153

Servicezeit: Mo.-Fr. 9:00 - 18:00 Uhr

+49 2171 - 345153kostenlose Beratung

Clark Zapper

Seit dem frühen 20. Jahrhundert gibt es Wissenschaftler und Mediziner, die sich mit der Idee der Frequenzanwendung beschäftigt haben. Sie gehen davon aus, dass jedes Problem durch bestimmte Außerliche Einflüsse hervorgerufen wird. Herr Rife war um 1930 einer der ersten, der Versuchsreihen anstellte. Er nahm ca. 20.000 verschiedene Proben und fand dabei, dass in jeder Probe ein Erreger zu finden war.

Nach Rife forschte in den 80'ern Frau Dr. Clark auf diesem Gebiet, auf deren Forschungsergebnissen Herr Robert C. Beck aufbaute und eigene Ansichten (Beckzapper) zur Frequenzanwendung entwickelte. Jeder der Forscher hat ein eigenes Gerät zur Frequenzanwendung entwickelt und verwendet unterschiedliche Frequenzen sowie Spannungen und Ströme zur Anwendung. Alle Anwendungen haben eins gemeinsam, es wird eine Spannung mit einer bestimmten Frequenz am Körper angelegt. Die Verbindung zum Körper wird entweder durch leitende Handgriffe oder Bänder, die an Armen oder Beinen befestigt werden können, sichergestellt.

Für schnellere und bessere Erfolge wurde inzwischen das Prinzip des Zappers mit der Bioresonanz gekoppelt, was zur Entwicklung des VitaZapper® führte. Der VitaZapper® vereint alle Geräte (Clark / Beck/ Rife/ Bioresonanz) direkt in einem Gerät.Man man nutzt somit gleichzeitig das Beste aus allen Bereichen und spart viel Zeit bei der Anwendung. Nutzer die Clark / Beck/ Rife oder Bioresonanz nach wie vor einzelnd nutzen möchten können das mit dem VitaZapper® immer noch - beides möglich.

Die Anwendung dieser Geräte bei gesundheitlichen Beschwerden ersetzt weder den Besuch eines Arztes noch rechtfertigt sie den Abbruch einer bestehenden Behandlung! Bei viele alternative Verfahren ist die Wirksamkeit nach rein schulwissenschaftlichen Kriterien bis heute nicht zu beweisen dies gilt auch für den Zapper. Die Informationen auf dieser Seite basieren auf den Büchern von Dr. Hulda Clark. Beachten Sie bitte auch unseren Rechtshinweis.

Die physikalische Grundlage aller Geräte (Zappern) ist, dass sie mit einem Rechtecksignal arbeiten. Dies kann rein rechnerisch mit der Fourier-Analyse belegt werden. Einfacher ausgedrückt bedeutet es, dass jedes Rechtecksignal aus einer Vielzahl von höherfrequenten Signalen besteht. So dass nicht nur die neg. Einflüsse mit einbezogen werden bei jeder Anwendung.

Die Anwendung des Clark Zappers bei gesundheitlichen Beschwerden ersetzt weder den Besuch eines Arztes noch rechtfertigt sie den Abbruch einer bestehenden Behandlung! Bei viele alternative Verfahren ist die Wirksamkeit nach rein schulwissenschaftlichen Kriterien bis heute nicht zu beweisen dies gilt auch für den Zapper nach Dr. Hulda Clark. Die Informationen auf dieser Seite basieren auf den Büchern von Dr. Hulda Clark. Beachten Sie bitte auch unseren Rechtshinweis.


Verschiedene Zappermodelle können Sie bei uns im Online Shop kaufen.
 

Interessante Links:


Funktion des Zappers laut Dr.Hulda Clark

Der parasitäre Befall ist eine enorme Belastung des Körpers, da wenige Parasiten /-stadien genügen, um krankhafte Prozesse in Gang zu setzen oder ständig aufrecht zu erhalten. Gewisse Bakterien leben auf oder in Parasiten und können ebenfalls selbst gewisse Bakterien oder Viren beherbergen. Z.B. können in Spulwürmern nachweislich Dutzende verschiedener Bakterien wie Kolibakterien, Proteusbakterien, Staphylokokken und Streptokokken leben. Man weiß auch, dass Mykosen(Pilze) auf der Oberfläche von Würmern leben können.

Dr. Clark, fand heraus, dass eine ganze Reihe von schwersten chronischen Erkrankungen mit verschiedenen parasitären Belastungen zusammenhängen.

Die Anwendung des Zappers bei gesundheitlichen Beschwerden ersetzt weder den Besuch eines Arztes noch rechtfertigt sie den Abbruch einer bestehenden Behandlung! Bei viele alternative Verfahren ist die Wirksamkeit nach rein schulwissenschaftlichen Kriterien bis heute nicht zu beweisen dies gilt auch für den Zapper nach Dr. Hulda Clark. Die Informationen auf dieser Seite basieren auf den Büchern von Dr. Hulda Clark. Beachten Sie bitte auch unseren Rechtshinweis.

Dr. Hulda Clark

Dr. Hulda Clark wurde am 18. Oktober 1928 in Rosthern, Saskatchewan, Kanada geboren. 
Sie begann ihr Studium der Biologie an der Universität Saskatchewan welches Sie mit Auszeichnung bestand. 
Im Jahr 1958 verlieh die University of Minnesota ihr zusätzlich den Doktor in Physiologie. 
Dr. Clarks Studien konzentrierten sich in der Zeit auf Biophysik und Zellphysiologie. In den 1960 eröffnete Dr. Hulda Clark eine Praxis zur Ernährungsberatung in Ergänzung zu Ihrer Forschung an der Universität von Indiana. 

Als die Bundesforschungsfonds 1974 geschlossen wurden, eröffnete Dr. Clark eine private Ernährungsberatung und erwarb an dem Clayton College of Natural Health einen Naturheilkunde-Abschluss.


Sie erforschte die Verwendung von Kräutern, ätherischen Ölen, orthomolekulare Therapie und Frequenztherapie zur Behandlung von Krankheiten.

Dr. Clarks unabhängige Forschung brachte sie dazu, die Beziehung zwischen Mikroorganismen wie Parasiten, Bakterien, Viren und Schadstoffen sowie Schwermetallen, Lösungsmitteln und Radioaktivität im Zusammenhang mit ihren Auswirkungen auf den menschlichen Körper zu untersuchen. Sie stellte fest, das jeder schwerkranke Organismus hohe parasitäre Belastungen aufwies.

Eine von Clarks wichtigsten Entdeckung war der Zapper nach Dr. Hulda Clark. (Bitte beachten Sie unseren Rechtshinweis) Es handelt sich bei dem Zapper um ein kleines batteriebetriebenes Gerät welches mit einer Rechteckfrequenz im positiven Offset zwischen 32- 34 Khz arbeitet. Das Gerät wurde von Dr. Hulda Clark benutzt und eingesetzt. Zusätzlich erfand Clark auch das Syncrometer. Das Syncrometer ermöglichte es Menschen zu testen. Auf den dadurch gewonnenen Erkenntnissen baut ihre umfangreiche, ganzheitliche Anwendung.

Im Laufe der Zeit hat Dr. Hulda Clark sieben Bücher über Ihre Arbeiten veröffentlicht. Das bekannteste Werk ist das Buch „Heilung ist möglich“. Dr. Hulda Clark stab im Alter von 80 Jahren am 3 September 2009. Sie setzte mit Ihren Arbeiten und Geräten einen Meilenstein auf einem spannenden Gebiet der Wissenschaft und lud andere ein, ihre Forschung, Experimente und Entdeckung zu ergänzen und zu verbessern.

Die Anwendung des Zappers bei gesundheitlichen Beschwerden ersetzt weder den Besuch eines Arztes noch rechtfertigt sie den Abbruch einer bestehenden Behandlung! Die Wirksamkeit des Zappers ist nach wissenschaftlichen Kriterien bis heute nicht zu beweisen. Eine Wirkung ist laut Schulwissenschaftlichen Kriterien nicht möglich. Wir betonen, dass wir keine Heilwirkungen versprechen können. Die getroffenen Aussagen beruhen auf Recherchen im deutschen und internationalen Raum. Bitte beachten Sie unseren Rechtshinweis.

 

Weitere Themen zu Clark Zapper

 

Testen mit dem VitaZapper®

 

Blutzapper

 

Vorteile von neuen Zappern

 

Zapper für Tiere

 

 

 

Clark Zapper

 

 

 

Rechtshinweis:
Beim Clark Zapper ist die Wirksamkeit nach schulwissenschaftlichen Kriterien bis heute nicht zu beweisen. Nach den Erkenntnissen der Schulwissenschaft haben Frequenzen auf denen viele alternative Verfahren basieren keine Auswirkungauf den Menschlichen Körper. Eine Wirkung ist daher laut Schulwissenschaftlichen Kriterien nicht möglich. Beachten Sie bitte auch unsere weiteren Informationen. Bitte beachten Sie unseren Rechtshinweis.